Tag 9: Wilde Fahrt durch die Serengeti

16. Juli – Wilde Fahrt durch die Serengeti über den Ngorongoro bis Karatu

Heute haben wir bis auf eine ungewollte, 2-stündige Unterbrechung nur im Auto gesessen. Nach einem frühen Morningdrive haben wir alle schnell gefrühstückt und geholfen, die letzten Sachen im Hänger zu verstauen.

Nun hieß es auch Gas geben, um die ca. 300 km bis zum Tor des Nationalparks zurückzulegen, welches wir bis 13 Uhr passiert haben müssen, um nicht für einen weiteren Tag Parkgebühren für uns und das Auto zahlen zu müssen.

Das haben wir auch knapp geschafft, 12.50 Uhr sind wir an der Rezeption vorbei gerollt – um dann beim Aussteigen festzustellen, dass wir irgendwo auf der Sandpiste, die die Struktur eines alten Waschbrettes hat, unseren Hänger mit den Kochutensilen, Betten und Matratzen verloren haben.

Also sind Steve und George….