Die Lernphase I

Es vergingen einige Wochen die wir im Internet mit Lesen, Lernen und youTube verbrachten um wenigstens einen Überblick über das Angebot und die sich uns bietenden Möglichkeiten zu erlangen.

Nicht unbedingt in gleichem Maße wie unser Wissen stieg, stiegen leider die Preise der begehrten Expeditionsmobile die man fertig inkl. Auto kaufen kann. Schnell waren da nicht nur sechs-stellige Eurosummen im Spiel sondern die fingen auch gerne mal mit mindestens einer 2 oder sogar öfters mit einer 3 an. Anbieter wie exploryx, bimobil, actionmobil, blissmobil, kerkamm und ähnliche Anbieter rufen große, für uns zu diesem Zeitpunkt absolut unvorstellbare, Preise auf. Im Laufe der kommenden Wochen werden wir lernen woher diese Preise kommen und was einem da geboten wird.  

Unser kleiner Floh erlitt eine Schock-Diät und nahm deutlich ab.

„Boah ätzend teuer.. Wann wollen wir denn eigentlich damit starten?”

„Also ca. 5 Jahre brauchen wir wohl noch – so 2022 ? – Geil wär doch der 22.2.22 ?”

„Was also wenn wir uns ein brauchbares Fahrgestell kaufen und das da hinten drauf einfach selber ausbauen? Zeit genug hätten wir ja eigentlich.”

Eine neue Möglichkeit tat sich auf und unser kleiner Floh nahm wieder an Gewicht zu. 

Also forschten wir im Netz nach Leuten die sowas schon mal gemacht haben, überschlugen die Kosten und den Zeitaufwand und stellten fest das das irgendwie durchaus machbar wäre. Zahlreiche monetäre- und zeitliche Kalkulationen wurden erstellt, verworfen, umgestellt und erneut verworfen.

Nach ca. 3 Monaten hatte unser Floh die Größe eines Meerschweinchens erreicht, gehörte irgendwie zu unserer Familie und es war klar – er würde nicht mehr so einfach verschwinden.

Also fassten wir den Entschluss:

WIR WERDEN UNS EIN WELTREISEMOBIL BAUEN !