Wir brauchen Hilfe

Allein wird das nix!

Die nächste Frage: “Wenn wir nun ein interessantes Fahrzeug finden, können wir Laien beurteilen ob das Fahrzeug welches wir uns da anschauen auch was taugt oder ob es uns in den Ruin treiben wird?” Die Antwort lautet klar: “Nein!”.

Alles was wir beurteilen könnten wär ob es Rost am Fahrerhaus gibt und ob die Farbe schön ist – aber das war es dann auch schon. Irgendwie keine gute Ausgangsbasis um einen LKW für eine geplante fünfstellige Summe zu kaufen. Also muss unser nächster Schritt sein jemanden zu finden der Ahnung von (Allrad-)LKWs aus der Zeit hat und unser zu tätigendes Investitionsvolumen zur Instandsetzung des Fahrzeuges abschätzen kann.

Wir starten Aufrufe bei Facebook und in Foren und suchen nach Hilfe.

Wir brauchen jemanden mit Ahnung der uns anleiten kann und vielleicht sogar bei der Restauration des Fahrzeuges hilft.

Projektleiter gesucht

Vor meinem geistigen Auge sehe ich uns des öfteren vor einem riesengroßen LKW stehen und nicht wissen wo wir denn hier mal was schrauben, schmirgeln oder flexen sollen damit das besser wird als vorher. Daher muss ein technischer Projektleiter her der uns sagt: “schmirgel mal da und dann schraub das mal ab usw. usf.”.

Zwei Wochen vergehen ohne das wir einen Schritt weiterkommen. Unsere Stimmung ist leicht bewölkt.

Dann plötzlich reißt der Himmel auf und wir lernen Hauke kennen der zufälligerweise nur ein Dorf weiter als wir wohnt. Hauke hat bereits ein Expeditionsmobil gebaut und war früher Schirrmeister bei der Bundeswehr und hat vornehmlich MB1017 repariert und gewartet. Wir können es kaum fassen! Kann das sein? Das passt ja wie das bekannte Hinterteil auf Eimer.

Also treffen wir uns an einem Sonntag mit Hauke und seiner “Schraubercrew” bei uns zum Kaffee und sind uns auf Anhieb sympatisch. Marc ist auch dabei – der macht grade seinen KFZ-Meister. Nach 4 Stunden beschließen wir das wir zusammen so ein Fahrzeug aufgebaut bekommen. Hauke hätte sogar den Platz den LKW zu stellen – zwar nicht überdacht – aber besser als nix. Bei uns am Haus bekommen wir den nicht unter. Und so ein LKW im Vorgarten macht zwar Eindruck bei den Nachbarn aber schön ist das nicht.

Wir haben also tatsächlich jetzt einen Projektleiter – und dazu noch einen angehenden KFZ-Meister gefunden!

Ok, zwei Dinge die uns Sorgen bereiteten scheinen also erstmal aus der Welt zu sein. Nur eine Halle haben wir (noch) nicht.

Ein kräftiger Gewichtszuwachs für unseren kleinen Floh…

Wir sind also schon wieder einen Schritt weiter gekommen.  Kümmern wir uns um die nächsten Schritte.