Unsere OSB Planungsbox

Stephan genießt beim Kaffee den Ausblick aus unserer OSB-Box

2D live und 3D in Google SketchUp reichen uns irgendwie nicht. Deshalb hat Stephan die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr genutzt und hat aus den OSB Platten, die wir schon länger in der Scheune liegen haben, unser zukünftiges Zuhause nachgebaut. Wir haben jetzt eine OSB-Box in der Scheune mit den Innenmaßen: 4882 x 2282 x 2068 mm. Damit entspricht Sie genau der GfK-Box, die wir bei der Boxmanufaktur in Auftrag gegeben haben.

Sieht erst mal ziemlich groß aus, aber auch nur solange nichts drin ist 🙂 In diese Box haben wir mittlerweile

  • unseren Küchentresen eingebaut. Allerdings auf der Seite der Eingangstür nur 45cm tief. Wir sind uns aber noch nicht sicher, ob das so bleibt, da es schwierig wird, auf der Breite ein Induktionsfeld einzubauen…Das Steba, dass ich mir ausgeguckt habe ist 490 x 270 mm groß
  • unser Bad eingebaut
  • unsere Fenster (als Leistenrahmen) eingebaut
  • unsere Sitzflächen rechts und links eingebaut
  • den Sockel unter dem Tisch eingebaut
  • unser Bett eingebaut
  • einen Staukasten 40 x 30 cm für den Küchentresen an der Stirnseite gebaut
  • festgelegt, dass die Staukästen über dem anderen Küchentresen nur 30 cm hoch und 25 cm tief sein dürfen
  • festgelegt, dass alle anderen Staukästen 30 cm hoch und auch 30 cm tief werden sollen
  • die Position aller Fenster festgelegt
  • die Position der Dachluken festgelegt

Jetzt müssen diese Daten nur wieder in SketchUp übertragen werden , damit wir daraus dann Schnittpläne für das Möbelholz erstellen können. Die Möbelfronten werden aus Tischlerplatten gebaut, die wir von einem ortsansässigen Tischler kaufen.

Das unser Auto nicht Ende Januar fertig wird, haben wir am 29. Januar erfahren ! Ganz schön rechtzeitig….., Wir haben erst in der 3. Woche des neuen Jahres, die erste Zeichnung der Staukästen bekommen, das war wohl etwas spät! Am Projektmanagement muss unser Fahrzeugbauer noch arbeiten.

Wenn Ihr auch Staukisten bauen lassen wollt, können wir Euch schon mal sagen, dass Ihr Euch da entscheiden müsst:

  • ob sich die Klappen nach oben oder unten öffnen sollen oder der Deckel einschiebbar sein soll
  • was für Verschlüsse es sein sollen
  • Auszüge oder Einlegeböden
  • isoliert oder nicht
  • senkrechte Abtrennungen oder nicht
  • Lackierung, welche Farbe, matt oder glänzend

Wir haben am 22. Januar dann auch das erste mal im neuen Jahr von der Boxmanufaktur gehört. Jetzt mussten wir die Bestellung der schönen, aber auch teuren KCT Fenster freigeben. Da blutet schon etwas das Herz und das Portemonnaie, aber wir sind uns sicher, dass unsere Box samt Fenster bis unser Lebensende halten wird und wir darin die Welt erkunden können.

Am 24.01. gab es dann auch die erste richtige Zeichnung von der Boxmanufaktur zur technischen Abstimmung und es ist noch eine Menge abzustimmen. Aufgrund des Baus unserer OSB Box hat sich zu unserem ursprünglichen Grudnriss doch noch eine Menge verschoben. Ist ja aber auch gut so, sonst hätten wir uns den Aufwand ja schenken können 😉

Mittlerweile ist die 6. KW und wenn alles gut läuft, können wir unser Auto in der KW 10, am 9. März beim Fahrzeugbauer abholen. Was etwas blöd ist, da es schon in der KW 8/9 bei der Boxmanufaktur vorgestellt werden soll, damit noch mal alle Maße des Zwischenrahmen geprüft werden, bevor dann in KW 9 die Platten geklebt geklebt werden.

Nachdem der Floh ja schon am 3. Oktober 2017 bei uns abgeholt wurde, hatten wir eigentlich nicht damit gerechnet, dass es noch zu Terminproblemen kommt, aber wenn mal sich mal so bei anderen umhört, sind wir nicht die Einzigen, denen dass passiert. Dann hat diese Woche auch noch ein wichtiger Mitarbeiter bei der Boxmanufaktur, der auch unsere Türen und Klappen bauen wird, in die Kreissäge gefasst, und fällt erst mal entsprechen aus – hoffen wir, dass es nicht allzu schlimm ist – und auch hier kann es unter Umständen zu Verzögerungen kommen. Dann haben wir uns noch überlegt, die Kabine vielleicht doch gleich über die Boxmanufaktur lackieren zu lassen, bevor sie zusammengebaut wird und auch dadurch können sich bis zu 2 Wochen Terminverschiebung ergeben. Das heißt KW 14, sprich Anfang April, als Hochzeitstermin von Box und Fahrzeug ist eher unrealistisch geworden und wir wären froh, wenn wir den Floh rechtzeitig zur Abenteuer Allrad Anfang  Juni zugelassen auf die Straße bekommen.

Während dessen basteln wir weiter an unserer OSB Box. Letztes Wochenende haben wir Klappenbeschläge getestet und sind damit schon mal voll zufrieden. Dieses Wochenende soll unser Schließmechanismus der Klappen getestet werden und ich habe Musterspülen und Kochfelder bestellt, die wir mal in unserer Küche ansehen wollen. Es bleibt spannend !

Es ist Freitag, der 9. März 2018 und seit gestern ist der Floh wieder im hohen Norden, genau gesagt bei der Boxmanufaktur in Sottrum, wo wir ihn nächsten Dienstag abholen !

Nun war er etwas über 5 Monate weg, aber trotzdem hat sich nicht so viel an dem Fahrzeug verändert. Zumindest nicht so viel wie wir wollten: Zwischenrahmen, Staukisten, neue Tankanlage, Einzelbereifung, neue Stoßdämpfer, neue Batterien, Druckkessel verlegen und Schaltung überprüfen. Zwischenrahmen hat er, Druckkessel sind auch in den Zwischenrahmen gewandert und neue Stoßdämpfer hat er. Mehr leider nicht. Warum nicht fragt sich der ein oder andere, wie wir eigentlich auch. Wir wollen da auch gar nicht viel zu sagen, leider wurden die Sachen nicht wie versprochen Ende Dezember oder Ende Januar fertig, nun machen wir das halt selbst.

Tanks und Zubehör werden nächste Woche bestellt, und dann bauen wir das da mit norddeutscher Unterstützung dran 🙂 Die Staukisten können noch etwas warten, ebenso wie die Einzelbereifung. Das Geld stecken wir dann erst mal in den Innenausbau. Wie ist hier der Stand?

  • Kühlschrank ist ausgesucht, ein Sea-Drawer mit 2 Schubladen von Vitrifrigo

 

 

 

 

 

 

  • Das Holz für den Innenausbau ist ausgesucht: Bambus und ein ganz toller Fussboden, aber das wird noch nicht verraten
  • heute haben wir schon einen Termin für die Lackierung Anfang Mai gemacht. Da wird gleich Kabine und die Box lackiert
  • Wir haben ein Angebot für die Wasserfilteranlage von famous water vorliegen
  • Wir haben ein Angebot für den beheizbaren Separ Filter vorliegen
  • Wir haben ein Angebot für die ganze Elektrik, inkl. Solar von Transwatt vorliegen
  • Wir haben ein Angebot für die Heizungsanlage von FRM Technik vorliegen – wir haben uns für eine Warmwasserheizung mit Motorvorwärmung und Alde-Konvektoren entschieden
  • Wir haben schon ein Angebot für die Wassertanks vorliegen, mussten hier aber noch mal etwas umplanen und geben jetzt die Daten noch mal durch an Tanknologie für ein neues Angebot
  • Stephan plant fleissig den Möbelbau

So weit erst mal. Bald geht es auch wieder in die Scheune, bei den Temperaturen kann man es da auch wieder aushalten. Wohl oder übel wird wohl unsere OSB Box bald dran glauben müssen und wird abgebaut. Also wer noch die ein oder andere Platte benötigt…