Eingangstreppe ins Expeditionsmobil

Eines ist allen Allrad – Expeditionsmobilen gemeinsam, sie benötigen eine Eingangstreppe oder Leiter, weil sie sich speziell durch eine hohe Bodenfreiheit und große Räder auszeichnen. Die Oberkante des Fußbodens im Koffer dürfte in der Regel mindestens bei 1,25 m liegen. Da hüpft man nicht eben so rein, da braucht man eine Aufstiegshilfe, sei es eine Leiter oder Treppe, um in den Koffer zu kommen. Ohne Treppe erreiche ich bei uns noch nicht einmal das Türschloss…..

Das Thema Treppe war ein Punkt, der am Anfang des Projektes ganz klar war. Wir wollen definitiv eine freitragende Einstiegstreppe in unser Expeditionsmobil! Da ist der Untergrund egal, es kann nichts kippeln und wackeln und es kommen keine ungebetenen Tiere die Treppe hoch. So weit die Theorie. Wer unser Fahrzeug kennt, weiß, dass es keine freitragende Treppe geworden ist….

Was gibt es denn für Lösungen am Markt und warum sie es bei uns NICHT geworden sind:

  • tiefgezogene Einstiegstür – wollten wir nicht, weil man damit die Kabine auf das eine Fahrzeug festlegt und den Koffer nicht flexibel umsetzten kann. Nicht das wir das in naher Zukunft vor haben,,,,
  • unter der Kabine ausziehbare Leitern – hätten wir gerne genommen, aber dort ist bei uns der Hilfsrahmen im Weg
  • Falttreppen in einer Staubox – finden wir gut, aber unter unserer Tür sitzt unser Tank, und somit ist hier kein Platz für eine Staubox
  • Eine aus dem Innenraum ausklappbare Leiter à la Blissmobil – finden wir toll ! Hat den Vorteil, dass man die Leiter hinter sich reinholen kann, gleichzeitig fällt beim Einklappen ins Fahrzeug aber der ganze Dreck hinein, die Leiter ist dort dann auch im Weg und uns ist keine Lösung eingefallen, bei der die Tür noch vernünftig schließt

Konstruktion und Bau unserer Eingangstreppe

Wir sind hier am Ende den Weg des geringsten Widerstandes gegangen. Wie bei vielen anderen ist unsere Eingangstreppe nun eine 5-stufige Little Jumbo geworden. Hier wurde der Sicherheitsbügel entfernt, so dass die oberste Stufe direkt in die Aufnahme am Podest eingehängt werden kann. Und das wahlweise seitlich, falls mal weniger Platz neben dem Auto vorhanden ist, oder frontal vorne am Podest.

Der Podest ist leider nur 700mm breit und 495mm tief. Mehr ging nicht da ansonsten wieder der Hilfsrahmen im Weg gewesen wäre. Er reicht aber auf jeden Fall, um sicher die Tür bedienen, sprich auf und abschließen zu können. Gelagert ist der Podest auf Schwerlastauszügen mit einer Tragkraft von, die vorne ver- und entriegelt werden können.

Für die Fahrt wird die Treppe mit ihren nicht einmal 5 kg ausgehängt, zusammengeklappt und derzeit noch in der Heckgarage des Fahrzeugs verstaut. Mit der Lösung sind wir noch nicht ganz glücklich. Final würden wir die Treppe gerne am Koffer oder Rahmen befestigen. Eine Idee ist, die Leiter vorne an der Box, sozusagen hinter dem Fahrerhaus anzubringen. Eine andere Idee wäre, die Treppe eventuell am Rahmenende unter dem Koffer zu befestigen, falls das die Verschränkung zulässt. Dort könnte sie vielleicht quer zur Fahrtrichtung mit 2 Spannbändern festgeschnallt werden…..

Wir wurden schon häufig nach unserer Eingangstreppe gefragt. Dabei handelt es sich um die 5-stufige “Little Jumbo”, bei der der Sicherheitsbügel entfernt wurde. Zusammengeklappt ist sie schmal und leicht und findet ihren Platz derzeit in der Garage

Little Jumbo bei Amazon: https://amzn.to/2zqGPrA